Funktionsprinzip

Die openWB hat einen Modularen Aufbau.
Durch ihre Module werden die relevanten Komponenten miteinander verknüpft.
Unter Features sind alle verfügbaren Module aufgelistet.

PV Module dienen dazu den Ertrag festzustellen. Dies erfolgt im Normalfall per Netzwerk Abfrage. Eine extra Verkabelung ist nur selten nötig. Die Konfiguration beschränkt sich auf die Auswahl des Wechselrichters und angeben dessen IP-Adresse.

Über die EVU Module wird der Bezug bzw. die Einspeisung am Hausanschlusspunkt gemessen. Neben eigenständigen EVU Modulen sind bei einigen PV Installationen für den Eigenverbrauch Smart Meter bereits installiert. Diese sind über den Wechselrichter mit abfragbar und liefern den exakten Überschuss. Ist kein EVU Modul vorhanden bietet sich das openWB EVU Kit an. Dieses wird durch einen Elektriker nach dem Hausanschluss montiert und liefert alle erforderlichen Werte. Auch hier erfolgt die Auslesung meistens per Netzwerk, so dass keine extra Verkabelung notwendig ist.

Hinweis:
Ist nur ein PV Modul, aber kein EVU Modul vorhanden wird ein pauschaler Hausverbrauchswert festgelegt. Dieser Wert wird vom PV Ertrag abgezogen. Der restliche PV Ertrag wird für die Ladung des EV genutzt. Für eine exakte Regelung wird daher die Auslesung am EVU empfohlen

Optional vorhandene Speicher sind ebenso auslesbar.
Ist ein Hausakku vorhanden muss dieser berücksichtigt werden. Ein Speicher versucht immer auf 0 Bezug auszuregeln. Wenn openWB das nicht weiß sieht es keinen Bezug und würde die PV Ladung nicht beenden und somit den Speicher entladen.
Ebenso ist es möglich durch openWB den Speicher indirekt zu steuern. Es kann festgelegt werden ob priorisiert das EV oder der Speicher geladen werden soll.

SoC Module (State of Charge = Ladezustand) runden die openWB ab. Diese Module fragen, ähnlich wie es auch die App tut, den Ladezustand des Fahrzeugs beim Hersteller ab. Somit lässt sich eine Ladebegrenzung als auch z.B. eine Mindestladung bis x% über Nacht sicherstellen.

In openWB sind bis zu 3 Ladepunkte möglich. Neben den openWB eigenen Ladepunkten ist es ebenso möglich Fremd Wallboxen anzusteuern.

Sämtliche Module und Einstellungen erfolgen im Webinterface von openWB. Es sind keinerlei Programmierkenntnisse erforderlich.