Setup PV-Überschussladung - Kostal - E-Up

Antworten
Gartenhecke
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 12, 2020 10:10 am

Setup PV-Überschussladung - Kostal - E-Up

Beitrag von Gartenhecke » So Jan 12, 2020 10:30 am

Guten Tag zusammen,

ich habe mich nun auch mal angemeldet, da ich damit liebäugle die in der Überschrift angedeutete Konstellation unter Hinzufügen von OpenWB-Komponenten zu gewährleisten. Die PV-Anlage (ohne Speicher) ist geplant, ebenso der neue VW-E-Up (2-phasig bis 7,2kw). Wie die meisten hier ist das Ziel, mögliche Überschüsse aus der PV-Anlage in das Auto zu stecken. Folgende Komponenten sind bisher mehr oder weniger festgelegt:

PV-Anlage: 6,4kwP
WR: Plenticore Plus 5.5
Energymeter: EM-300-LR
Auto: E-Up

Wenn ich mich richtig eingelesen habe, bräuchte ich dann nur noch eine intelligente Wallbox, die den ankommenden Strom messen kann? Konkrete Fragen also:
Erscheinen die Komponenten für mein Vorhaben stimmig?
Bräuchte ich dann "nur" noch zB die OpenWB Series1 (oder2) mit der Platine und der automatischen Phasenumschaltung (in meinem Fall von 1 auf 2 bzw umgekehrt)?
Wird in meinem Fall der optionale FI Typ B DC benötigt?
Gibt es noch eine günstigere Variante zB mit einer anderen WB und der OpenBW-Software? Mobile Varianten fallen wohl raus, weil diese in NRW nicht gefördert werden.

Über eure Rückmeldungen/Anregungen würde ich mich sehr freuen, allen noch einen schönen Sonntag!!

KevinW
Site Admin
Beiträge: 1674
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Setup PV-Überschussladung - Kostal - E-Up

Beitrag von KevinW » So Jan 12, 2020 10:45 am

Komponenten passen.
Die Addon Platine macht Sinn, ich vermute der E-Up wird auch das Einschlafproblem haben.
Andere Wallboxen als die openWB selbst können das garnicht handhaben.
Die Umschaltung gibt es ebenfalls nur in der openWB selbst.
Fi Typ B ist laut VDE Pflicht.

Gartenhecke
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 12, 2020 10:10 am

Re: Setup PV-Überschussladung - Kostal - E-Up

Beitrag von Gartenhecke » So Jan 12, 2020 11:47 am

KevinW hat geschrieben:
So Jan 12, 2020 10:45 am
Komponenten passen.
Die Addon Platine macht Sinn, ich vermute der E-Up wird auch das Einschlafproblem haben.
Andere Wallboxen als die openWB selbst können das garnicht handhaben.
Die Umschaltung gibt es ebenfalls nur in der openWB selbst.
Fi Typ B ist laut VDE Pflicht.
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Warum kann man den Fi optional dazuwählen wenn er nach VDE Pflicht ist bzw. gibt es Konstellationen in denen er evtl. bereits bauseits vorhanden ist?

(Vorerst...) die letzten zwei Fragen: Den 32A CCE-Stecker benötige ich nicht, da der Up mit Typ-2 beladen wird!? 22kw-Boxen sind genehmigungspflichtig, oder? Eine 11kw-OpenWB gibt es nicht, richtig?

Vielen Dank und einen schönen Sonntag!!

KevinW
Site Admin
Beiträge: 1674
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Setup PV-Überschussladung - Kostal - E-Up

Beitrag von KevinW » So Jan 12, 2020 12:33 pm

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Warum kann man den Fi optional dazuwählen wenn er nach VDE Pflicht ist bzw. gibt es Konstellationen in denen er evtl. bereits bauseits vorhanden ist?
Richtig, manchmal ist der schon vorhanden.
(Vorerst...) die letzten zwei Fragen: Den 32A CCE-Stecker benötige ich nicht, da der Up mit Typ-2 beladen wird!?
Ist nur eine Option für die Zuleitung zur openWB (fest anschließen wird empfohlen), Ladekabel/Stecker ist immer Typ 2
22kw-Boxen sind genehmigungspflichtig, oder?
Im Normalfall ja.
Eine 11kw-OpenWB gibt es nicht, richtig?
Doch, bei Bestellung angeben, wird dann begrenzt (Hardware ist aber die selbe.

Antworten