Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Fragen zur Nutzung, Features, usw..
useeling
Beiträge: 16
Registriert: Fr Mär 29, 2019 3:31 pm

Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von useeling » So Jun 09, 2019 7:50 pm

Hallo Experten,

ich habe nun endlich Zeit gefunden meinen bestellten Bausatz (3p/22kW) zu verdrahten und mal probeweise (nur 1ph, noch ohne montiertes Ladekabel, WiFi Connection, v1.4 stable) in Betrieb zu nehmen um mich mit den Möglichkeiten vertraut zu machen (Module: SolarLog und SOC BMW i3).

Ein paar Merkwürdigkeiten/Stolpersteine sind mir jedoch aufgefallen und daher wollte ich hier mal nachfragen:

Modulkonfiguration
- LP1 ist mit Modbusevse über /dev/ttyUSB0 angebunden. Soweit so gut. Warum jedoch gibt es eine vordefinierte RS485/Lan Konverter IP ? Die selbe wie für das MPM3PM, welches jedoch über Modbus angebunden ist … Ich verstehe hier etwas konzeptionelles wohl nicht richtig… die IP-Adresse ist ja auch nicht aus meinem Netzwerk und lässt sich auch nicht vom Raspberry aus anpingen …

- Das Strombezugsmodul ist als Solarlog definiert. Hier wurde die im Webinterface eingegebene Adresse nie richtig gespeichert und immer auf das default gesetzt (aus dem selben Adressbereich wie oben die merkwürdige IP Adresse aus dem Modbusevse). Was läuft da schief ? Ich konnte mir mittels ssh Zugang und manuellem Editieren der Conf-Datei behelfen.

- SOC BMW i3
Das Modul macht nichts, die Fehlermeldung im openWB.log sagt: “undefined function curl_init()”. Das hatte ich irgendwo im Forum schon einmal gesehen und bevor ich jetzt manuell rumfingere wollte ich mal nachfragen, wie das bei einem fertig vorkonfigurierten Raspberry passieren kann. Habe ich da irgendwo was falsch gemacht ?

-Logfile
Mir sind zudem im Logfile folgende Meldungen aufgefallen
modules/bezug_solarlog/main.sh: Zeile 15: ((: > 5 : Syntax Fehler: Operator erwartet. (Fehlerverursachendes Zeichen ist \"> 5 \”).

Auf einer Seite im Webinterface (leider nicht mehr gefunden wo…), gab es einen Link auf das Debuglogfile, jedoch kann man nicht darauf zugreifen. Apache meldet "You don't have permission to access /openWB/ramdisk/openWB.log on this server.”

- Statuspage
Bei der Stromstärke bei LP1 wird auf allen drei Phasen 0.02 oder 0.03 angezeigt obwohl versorgungsseitig momentan nur eine Phase angeschlossen und das Ladekabel noch gar nicht angeschlossen ist. Meldet das der Modbus Zähler ? (Die Auflösung auf dem Zählerdisplay könnte so kleine Werte nicht anzeigen, daher stimmt dort der angezeigte Wert 0.0)

- Raspberry
Das System ist mit dem default-user und passwort eingerichtet. Kein Problem dies per ssh zu ändern, aber für den unbedarften user stellt dies eine schwere Sicherheitslücke dar, oder ?


Über Feedback würde ich mich freuen !

Gruß
Ulrich

snaptec
Site Admin
Beiträge: 597
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von snaptec » Mo Jun 10, 2019 5:09 am

Guten Morgen,

Erstmal Danke für dein Feedback.

Modulkonfiguration
- LP1 ist mit Modbusevse über /dev/ttyUSB0 angebunden. Soweit so gut. Warum jedoch gibt es eine vordefinierte RS485/Lan Konverter IP ? Die selbe wie für das MPM3PM, welches jedoch über Modbus angebunden ist … Ich verstehe hier etwas konzeptionelles wohl nicht richtig… die IP-Adresse ist ja auch nicht aus meinem Netzwerk und lässt sich auch nicht vom Raspberry aus anpingen …
Beim MPM3PM steht dabei:

Code: Alles auswählen

Ist nur von belang wenn die Source auf /dev/virtualcomX steht. Ansonsten irrelevant
Habe ich nun für die EVSE als Text auch angepasst.

Hier geht es schlicht um einen vordefinierten Wert als Hilfe, damit man weiß was dort in welchem Schema hin muss.
- Das Strombezugsmodul ist als Solarlog definiert. Hier wurde die im Webinterface eingegebene Adresse nie richtig gespeichert und immer auf das default gesetzt (aus dem selben Adressbereich wie oben die merkwürdige IP Adresse aus dem Modbusevse). Was läuft da schief ? Ich konnte mir mittels ssh Zugang und manuellem Editieren der Conf-Datei behelfen.
Die Variable ist im PV Modul ebenfalls einstellbar. Wenn du sie hier änderst klappt es. Blöder Bug, danke fürs Reporten.
- SOC BMW i3
Das Modul macht nichts, die Fehlermeldung im openWB.log sagt: “undefined function curl_init()”. Das hatte ich irgendwo im Forum schon einmal gesehen und bevor ich jetzt manuell rumfingere wollte ich mal nachfragen, wie das bei einem fertig vorkonfigurierten Raspberry passieren kann. Habe ich da irgendwo was falsch gemacht ?
Sehr gute Frage, das Problem kam hier im Forum ja schon auf und wurde gefixt.
Anscheinend ging beim Merge irgendetwas in die Hose.
Beim Update nachher drin, der Fix kommt noch in die 1.5
-Logfile
Mir sind zudem im Logfile folgende Meldungen aufgefallen
modules/bezug_solarlog/main.sh: Zeile 15: ((: > 5 : Syntax Fehler: Operator erwartet. (Fehlerverursachendes Zeichen ist \"> 5 \”).
Liefert dein SolarLog nicht die PV Werte?
Auf einer Seite im Webinterface (leider nicht mehr gefunden wo…), gab es einen Link auf das Debuglogfile, jedoch kann man nicht darauf zugreifen. Apache meldet "You don't have permission to access /openWB/ramdisk/openWB.log on this server.”
In 1.5 gefixt (kommt heute)
- Statuspage
Bei der Stromstärke bei LP1 wird auf allen drei Phasen 0.02 oder 0.03 angezeigt obwohl versorgungsseitig momentan nur eine Phase angeschlossen und das Ladekabel noch gar nicht angeschlossen ist. Meldet das der Modbus Zähler ? (Die Auflösung auf dem Zählerdisplay könnte so kleine Werte nicht anzeigen, daher stimmt dort der angezeigte Wert 0.0)
Ja, das meldet der Zähler. Alles korrekt so. Ist halt kein Fluke.
- Raspberry
Das System ist mit dem default-user und passwort eingerichtet. Kein Problem dies per ssh zu ändern, aber für den unbedarften user stellt dies eine schwere Sicherheitslücke dar, oder ?
Die OpenWB ist ein internes System, daher meiner Meinung nach nicht.

Grüße
Kevin

useeling
Beiträge: 16
Registriert: Fr Mär 29, 2019 3:31 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von useeling » Di Jun 11, 2019 8:12 am

Hi Kevin,

Danke für die (wie immer) schnelle Antwort.
So wie es aussieht, liefert mein SolarLog meistens, aber nicht immer, die Werte zurück. Daher gibt es bei den Graphen auch gelegentlich Einbrüche nach ‚0‘ ... ich werde wohl das solarlog-modul etwas fehlertoleranter gestalten. Es mag an meiner Verwendung vom WiFi liegen, aber die Ursache ist nicht ganz klar ...

Das Update habe ich gesehen, aber nach Drücken des Buttons kommt das System trotzdem wieder als 1.4 hoch ... Kann ich das auch manuell per ssh machen ? reicht das ausführen von update.sh ?

PS: Ich habe gestern Abend noch das Ladekabel/Stecker angeschlossen und erfolgreich eine kurze Testladung durchgeführt ! (Es hat die ganze Nacht geregnet, mal sehen ob der Stecker dicht genug ist ... scheint eher einfache Konstruktion zu sein von der ich noch nicht weiss ob ich der trauen kann ...)

Vielen Dank für Dein Engagement mit openWB ! Ist wirklich was Gutes draus geworden !

Gruss
Ulrich

snaptec
Site Admin
Beiträge: 597
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von snaptec » Di Jun 11, 2019 8:23 am

Bitte einmal Releasechannel auf Beta -> Save
Update OpenWB.
Nun wieder auf Stable - > Save
Update OpenWB.

Der bug ist mir gestern auch aufgefallen.
In der config wird die variable Stable groß geschrieben (wo auch immer das herkommt).
Dann klappt das update nicht.

aiole
Beiträge: 307
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von aiole » Di Jun 11, 2019 8:25 am

Moin,

bei mit hat das update auf 1.50 bzw. 1.51 problemlos geklappt (bin im beta-channel).

Die Typ2-Stecker sind standardisiert. Ich hatte auch am Anfang etwas Bedenken, die sich aber dann als nichtig herausstellten.

VG aiole

useeling
Beiträge: 16
Registriert: Fr Mär 29, 2019 3:31 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von useeling » Di Jun 11, 2019 1:24 pm

Der Umweg über ‚Beta‘ hat geholfen, jetzt bin ich auch auf 1.5 Stable und jetzt geht auch mein SOC und das Debuglog kann man auch anschauen, Prima !

Heute morgen konnte ich zu meinem Entsetzen den Ladestecker vom Auto abziehen, was mich zu der Frage bringt:
- wann verriegelt openWB und wann wird entriegelt ? (hatte manuell mit den Modi gespielt und daher den Verdacht, dass bei ‚Stop‘ entriegelt wird ?)

Wäre evtl. Eine Info (sofern über die EVSE abfragbar) die man irgendwo mit darstellen könnte, evtl. auf der Statuspage oder noch prominenter auf der Homepage ?

Heute unter Tage hat die Regelung mit meiner PV ganz gut funktioniert, die Kurven wackeln alle ein wenig hin und her da der Solarlog die Daten etwas verzögert meldet aber ich musste während der PV-Ladephase tatsächlich keinen Strom beziehen !

Komischerweise bekomme ich meinen i3 nicht dazu mit mehr als 16A (1phasig) zu laden, obwohl ich artig die mitgelieferten 220Ohm Widerstände verbaut habe (und OpenWb ein Soll von 20A bei SofotLaden = mein eingestelltes MaxLimit anzeigt). Lt. Unterlagen soll er 32A können (aber es steht nirgendwo dass er stufenlos von 16 bis 32 regeln kann). Das muss ich mir bei Gelegenheit nochmal anschauen ...

Sieht alles in Allem immer Besser aus :P
Gruss
Ulrich

snaptec
Site Admin
Beiträge: 597
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von snaptec » Di Jun 11, 2019 1:31 pm

Heute morgen konnte ich zu meinem Entsetzen den Ladestecker vom Auto abziehen, was mich zu der Frage bringt:
- wann verriegelt openWB und wann wird entriegelt ? (hatte manuell mit den Modi gespielt und daher den Verdacht, dass bei ‚Stop‘ entriegelt wird ?)
Das ist rein Sache deine Autos.
Die OpenWB kann den Stecker nicht verriegeln und auch kein Signal dafür senden.
Wäre evtl. Eine Info (sofern über die EVSE abfragbar) die man irgendwo mit darstellen könnte, evtl. auf der Statuspage oder noch prominenter auf der Homepage ?
Ist in der aktuellen Beta 1.51 drin (auf der Hauptseite, ggf. Browser Cache leeren)
Heute unter Tage hat die Regelung mit meiner PV ganz gut funktioniert, die Kurven wackeln alle ein wenig hin und her da der Solarlog die Daten etwas verzögert meldet aber ich musste während der PV-Ladephase tatsächlich keinen Strom beziehen !
Dafür ist die EVU Glättung gedacht, das bildet ein Mittel über X Sekunden.
Komischerweise bekomme ich meinen i3 nicht dazu mit mehr als 16A (1phasig) zu laden, obwohl ich artig die mitgelieferten 220Ohm Widerstände verbaut habe (und OpenWb ein Soll von 20A bei SofotLaden = mein eingestelltes MaxLimit anzeigt). Lt. Unterlagen soll er 32A können (aber es steht nirgendwo dass er stufenlos von 16 bis 32 regeln kann). Das muss ich mir bei Gelegenheit nochmal anschauen ...
Zeigt OpenWB denn mehr als 16A Soll an?
Was sagt das Ladestatuslog unter -> Status ?

I3 kann stufenlos regeln.

useeling
Beiträge: 16
Registriert: Fr Mär 29, 2019 3:31 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von useeling » Di Jun 11, 2019 2:34 pm

Bin jetzt auf 1.51 Beta, sehe irgendwie keinen Unterschied auf der Hauptpage... mal sehen wie ich hier am Pad den Cache kann ...

Habe nochmal SofortLaden eingeschaltet und die Statuspage zeigt ein Soll von 20A und eine Ladeleistung von 15.9A an ... Ich werde die verbauten Widerstände mal nachmessen ...

Ich hatte zu Beginn die Config auf 16A gesetzt, daher macht mich das jetzt stutzig, aber ein ‚grep‘ auf das aktuelle openWB.con zeigt keine 16A Einträge irgendwo mehr an... alles auf 20A...

Gruss
Ulrich

snaptec
Site Admin
Beiträge: 597
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von snaptec » Di Jun 11, 2019 2:41 pm

Bildschirmfoto 2019-06-11 um 16.40.06.png
Bildschirmfoto 2019-06-11 um 16.40.06.png (9.52 KiB) 62 mal betrachtet
So sieht das aus.
Wenn nicht da - ein cache Problem.

Hat der i3 denn schonmal einphasig mehr geladen?
Nicht das es ab FW x nicht mehr geht?
Wenn 20A soll da steht, gibt die EVSE das auch frei.
Der mitgelieferte Widerstand hat 220 Ohm. Die sollten im Stecker auch von PE nach PP messbar sein.

useeling
Beiträge: 16
Registriert: Fr Mär 29, 2019 3:31 pm

Re: Stolpersteine Erst-Inbetriebnahme

Beitrag von useeling » Di Jun 11, 2019 2:52 pm

Ich fürchte ich habe noch nie 1phasig mit mehr als 16A geladen, dafür ist das Auto zu neu ...

Bzgl. Der Hautpage scheint ich tatsächlich ein Cache Problem zu haben, bei mir sieht die 1.51Beta so aus:
C97082B7-604F-4A1D-959C-F5109CF98315.png
C97082B7-604F-4A1D-959C-F5109CF98315.png (492.87 KiB) 61 mal betrachtet
Ich werde später mal die Widerstände nachmessen und mal schauen was am Donnerstag, da soll die Sonne wieder heftiger scheinen, bei PV laden passiert ...

Gruss
Ulrich

Antworten