Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

netzkind
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 14, 2019 8:14 pm

Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von netzkind » Di Mai 14, 2019 8:35 pm

Hallo zusammen,

Ich erwäge eine fertige Wallbox zu kaufen und durch einen Elektriker installieren lassen - und sie anschließend per OpenWB "intelligent" machen.

Gibt es Empfehlungen oder Erfahrungen dazu, welche fest zu installierenden Standard-Wallboxen mit OpenWB gut zusammenspielen und gleichzeitig optisch "was hermachen"?

Die Hardware von OpenWB ist mir bekannt, die hält aber der Bewertung meiner Frau nicht stand :)
Mobile/ICCB-Wallboxen wie NRGkick oder go-e kommen für mich auch nicht in Betracht - WiFi zur Anbindung von Infrastruktur ist für mich keine Option.

Bislang bin ich nur auf Hinweise zu Keba C und Keba X gestoßen, aber gibt es da noch andere die geeignet sind?

Und: gibt es Kombinationen die ein dynamisches Umschalten zwischen 1 und 3 Phasen ermöglichen?

Ich nehme an dass die Empfehlungen allgemeingültig sein sollten, falls nicht hier mein grobes Setup:
- PV-Anlage mit Kostal Plenticore, Kostal Smart Energy Meter, Speicher BYD H-Box
- BEV eGolf (300 / Modelljahr 2019)

Grüße
Julian

KevinW
Site Admin
Beiträge: 2630
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von KevinW » Di Mai 14, 2019 8:52 pm

Hallo Julian,

als fest zu installierende kommen tatsächlich nur die Keba in Frage.

Das Umschalten zw. 1 und 3 Phasen geht damit allerdings nicht. Die Keba können das technisch nicht.

Das kann nur OpenWB.
Der Tower fällt bei deiner Frau ebenfalls durch?
Alternativ gibt es noch die Möglichkeit die Logik je nach örtlichen Gegebenheiten im inneren "ungesehen" zu verbauen und nur ein Ladekabel an die gewünschte Stelle zu führen.

Das Setup von dir wird von OpenWB unterstützt

aiole
Beiträge: 965
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von aiole » Di Mai 14, 2019 8:56 pm

Na ja - ist etwas schwierig - bis auf die schicke VA-Ladesäule von snaptec.

Ich gebe Dir bezüglich Optik bei den Standard-WB Recht. Wir hatten uns zunächst voll auf den Inhalt und die Funktionsvielfalt konzentriert, was ganz gut gelungen ist. Aktuell ist hierzu passende Elektronik im Test, die auch 1p3p-Automatik sowie "Exoten-EV"-Ladung beherrscht.
Wichtig beim "Inhalt" wäre auch, dass Dual-WB möglich ist. Das ist bei OEM-WB eher selten verfügbar.

Ein eigenes openWB-Gehäuse für normale WB steht auch auf der Agenta, aber die Kosten für eine Zertifizierung sind heftig und so etwas bedarf auch ordentlicher Planung. Dauert also noch.

Auf der anderen Seite solltest Du bedenken, dass erst die HW-Verkäufe, die Weiterentwicklung von openWB ermöglichen, denn das Spendenaufkommen ist leider bescheiden.

just my 2ct.
VG aiole

netzkind
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 14, 2019 8:14 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von netzkind » Mi Mai 15, 2019 3:49 am

@snaptec:
Für die Montage als Standgehäuse/Tower ist bei uns kein passender Platz, deshalb habe ich den Tower nicht in Erwägung gezogen.

Was tatsächlich eine Option wäre: OpenWB-Hardware indoor montieren und dann nur das Kabel nach außen führen.
Da an der betreffenden Stelle bereits ein Verteilerschrank mit 4 freien Feldern ist: kann man - sinnvoll - eine OpenWB kaufen, und die Hardware in einen normalen Verteilerschrank transplantieren, oder gibt es gute Gründe die dagegen sprechen?
Würde man in dem Fall den Bausatz nehmen, oder eine fertige WB - wenn man 1p/3p, RJ45 und DC-Fehlererkennung haben will?

Grüße
Julian

KevinW
Site Admin
Beiträge: 2630
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von KevinW » Mi Mai 15, 2019 6:56 am

Da spricht nichts gegen.
Transplantieren wäre allerdings sinnfrei.
Du bekommst die passenden Komponenten die du brauchst.
Am besten mal ein Bild des Schrankes, meinst du 4TE oder 4 Reihen Platz? Kannst das gern auch per E-mail senden

netzkind
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 14, 2019 8:14 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von netzkind » Mi Mai 15, 2019 7:32 am

Foto habe ich leider grade nicht parat, aber 4 Reihen, also 4x12 TE, sind frei. Zuleitung ist 5x10mm2, abgesichert über 35A Neozed. Nutzung bislang nur für Beleuchtung Garage. Der Schrank ist direkt auf der Rückseite der Wand an der ich das Ladekabel haben will.

In der Kombination würde ich gerne darauf verzichten noch ein AP-Gehäuse auf die Wand zu schrauben, wenn das alles stattdessen mit in den vorhandenen Schrank kann.

Die Installation bekomme ich selbst umgesetzt, beim Bausatz habe ich mich nur gefragt ob wirklich alles dabei ist um auch 1p/3p etc zu haben.

KevinW
Site Admin
Beiträge: 2630
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von KevinW » Mi Mai 15, 2019 7:47 am

Super Vorraussetzung. Das reicht aus.
Am besten einmal per Mail melden, dann stell ich dir das zusammen.

andig
Beiträge: 3
Registriert: Fr Sep 13, 2019 9:24 am

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von andig » Fr Sep 13, 2019 9:30 am

Hallo Zusammen,

ich bin noch kein openWB/Keba User, liebäugele aber mit Anschaffung einer WB die per API steuerbar ist (https://www.goingelectric.de/forum/view ... 7#p1082027).

Bzgl. Keba ist mit aufgefallen, dass das UDP API gem. https://www.keba.com/download/x/fff2632 ... p_pgen.pdf anscheinend nur `setenergy` kann, aber keine Begrenzung der Leistung zulässt.

Der Blick ins openWB Repository hat mir auch nicht weiter geholfen- hier wird kebasync zur Abfrage (aber anscheinend nicht zur Steuerung) genutzt zu dem ich keine weitere Quelle finden konnte.

Könnt ihr mir weiter helfen inwiefern ich die Keba (c/x) tatsächlich zur Lastausregelung am Netzübergangspunkt nutzen kann?

Update: das Kommando heisst `currtime`- hatte ich in der Eile überlesen.

Vielen Dank, Andreas
Zuletzt geändert von andig am Fr Sep 13, 2019 11:55 am, insgesamt 1-mal geändert.

aiole
Beiträge: 965
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von aiole » Fr Sep 13, 2019 10:10 am

Warum nimmst Du keine series1/2 von openWB? Zumal Du noch nicht gekauft hast.
Ich sehe die API-basierten WB immer als "zweitrangig". Original ist original und mit dem Kauf unterstützt Du die Weiterentwicklung der Software.
VG

andig
Beiträge: 3
Registriert: Fr Sep 13, 2019 9:24 am

Re: Welche fertige Wallbox mit OpenWB?

Beitrag von andig » Fr Sep 13, 2019 11:59 am

aiole hat geschrieben:
Fr Sep 13, 2019 10:10 am
Warum nimmst Du keine series1/2 von openWB? Zumal Du noch nicht gekauft hast.
Wäre eine Möglichkeit. Nach vielen Jahren Erfahrung mit dem Raspi bin ich allerdings etwas zurückhaltend mir einen solchen in ungeschützter Umgebung antun. Da läge es mir näher die Steuerung zentral zu machen (NAS/Docker) und die Komponenten weitgehend als dumm zu betrachten.

Unabhängig davon ein großartiges Projekt - DANKE!

Viele Grüße, Andreas

Antworten