Start mit OpenWB

Antworten
corwin42
Beiträge: 1
Registriert: Fr Mai 10, 2019 12:37 pm

Start mit OpenWB

Beitrag von corwin42 » Fr Mai 10, 2019 1:07 pm

Ich fange gerade an, eine PV-Anlage zu planen und da soll dann auch gleich eine Überschußlademöglichkeit für ein E-Auto geschaffen werden. Ich denke, da würde sich OpenWB dann super für eignen, um die Ladung des Autos zu steuern.

Was ist bisher vorhanden:
- Das Haus und die Elektroinstallation ist ca. 40 Jahre alt. Ok, da wird bei der PV-Installation wohl eh einiges modernisiert werden müssen.
- Hyundai Ioniq Elektro vorhanden. Ein weiteres BEV wird evtl. in 3-4 Jahren dazu kommen. Dann mit eigenem Ladepunkt in zweiter Garage.
- Als Wallbox wird zur Zeit der B163 Bausatz von elektrofahrzeugumbau.de verwendet.
- Die Wallbox ist zur Zeit nur 1-phasig angeschlossen. In der Garage wurde die vorhandene E-Installation für die WB verwendet und der Ioniq wird zur Zeit nur mit 3kW max. geladen.
- PV-Anlage wird vermutlich auf ein Scheunendach neben dem Wohnhaus kommen. Genaue Größe kann ich noch nicht sagen, vermutlich irgendwas um die 7-10kWp. Planung da noch völlig offen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, benötige ich zum Einstieg erst mal entweder die "OpenWB Standalone" oder das "Raspberry Pi3 OpenWB Kit", richtig?

Folgende Fragen habe ich noch:
- Kann ich die Simple EVSE WB aus dem B163 Bausatz verwenden um mit der OpenWB zu kommunizieren?
- Sollte ich bei Auswahl der PV-Anlagen-Komponenten auf irgendwelche speziellen Wechselrichter achten (außer, dass sie natürlich von OpenWB unterstützt werden müssen)? Gibt es irgendwelche bevorzugte PV-Anlagen Hardware oder Hardware, die mit OpenWB besonders gut zusammen funktioniert?
-Einen Speicher wird die PV-Anlage vorerst wohl nicht bekommen.
- Benötige ich noch zusätzliche Hardware für die OpenWB außer die oben genannten "Basis-Kits"?
- Kann man alles komplett LAN basiert anschließen (KEIN WLAN)?

Vielen Dank schonmal,
Markus

Antworten