Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Antworten
Frizzel
Beiträge: 5
Registriert: Sa Mär 09, 2019 7:29 pm

Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von Frizzel » Fr Mär 15, 2019 1:03 pm

Hallo zusammen,

ich möchte gerne eine Bausatz OpenWB (1 phasig mit Stecker) anschaffen. Da es dafür leider im Baukasten keine DC Fehlerstromerkennung gibt (snaptec schrieb dass es ihm nicht erlaubt sei) wollte ich einmal fragen ob dort noch genug Platz auf der Hutschiene ist für z.B. den Doepke DFS4 025-2/0.03-A EV?
Der braucht 4TE.

Ist in den fertigen openWBs im Shop denn die DC-Fehlerstromerkennung schon inclusive? Als Option finde ich es lediglich im Tower, aber nciht in den Wallboxen. Wie ist das ab Werk gelöst? Mit einem FI auf der Schiene oder anderweitig?

Besten Dank!

aiole
Beiträge: 163
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von aiole » Fr Mär 15, 2019 1:19 pm

Moin,
der "RCD 6mA DC/30mA AC"-Baustein für die Fertig-WB ist gerade im Aufbau + anschließender Erprobung. Wir dürfen den nur nicht einzeln veräußern.
VG aiole

snaptec
Site Admin
Beiträge: 280
Registriert: So Okt 07, 2018 1:50 pm

Re: Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von snaptec » Fr Mär 15, 2019 4:00 pm

Hallo,

bei dem einphasigen Bausatz ist auf der HS genug Platz.
Allerdings darf dann kein normaler Fi Typ A vorgeschaltet sein.
Einphasig stellt sich sowieso die Frage der Notwendigkeit.

Ab nächster Woche gibt es für die Bausätze lieferbar:
https://openwb.de/shop/?product=allstro ... b-63a-30ma

Die fertigen OpenWBs haben die integrierte DC Überwachung optional. Das wird im Shop noch nachgetragen.

Frizzel
Beiträge: 5
Registriert: Sa Mär 09, 2019 7:29 pm

Re: Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von Frizzel » Fr Mär 15, 2019 7:52 pm

Hi snaptec,
Danke für die schnelle Antwort!
Ich bin leider kein Stromprofi, weshalb ist ein DC Fehlerstromschutz bei einer einphasigen Wallbox evtl. nicht sinnhaft?
Tritt dieser Fehler dort nicht auf?
Aktuell hätte ich dort nur eine Typ A Absicherung.

Gruß Frizzel

aiole
Beiträge: 163
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von aiole » Fr Mär 15, 2019 11:29 pm

Moin,
da gibt's tonnenweise Threads dazu.

Wenn Du nicht gerade eine Ladezicke wie die Zoe hast ( mit nicht getrenntem galv. Lader (Motorwicklung wird mitgenutzt)), dazu noch 1-phasig lädst und die WB nicht nach einem FiA der Hausverteilung angschlossen ist, gibt es nur eine sehr, sehr geringe Gefahr. Die meisten verzichten dann auf Fi B und nehmen Fi A in der WB (= Deine aktuelle Konfig).

Sicher (und aktueller Norm entsprechend) bist Du mit separatem WB-Anschluss direkt vom Verteiler kommend (ohne Haus-Fi davor) und eigenem FI B 30mA zu Beginn der WB-Leitung oder in der WB. Das geht dann für 1...3-phasig.

.Das Thema wird im goingelectric-Forum oft diskutiert. Da kannst Du Dich gern nochmal belesen.

VG aiole

Frizzel
Beiträge: 5
Registriert: Sa Mär 09, 2019 7:29 pm

Re: Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von Frizzel » Sa Mär 16, 2019 7:03 am

Hallo Aiole,

Danke dir!
Meine aktuelle Konfig ist i3 einphasig Laden und die Wb allerdings in einem Verbraucherstromkreis mit einem Haus FI A. Der sitzt nicht direkt in der WB.
Ich werde mal das GE Forum durchblättern.

Gruß

aiole
Beiträge: 163
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: Platz auf Hutschiene für DC Fehlerstromerkennung?

Beitrag von aiole » Sa Mär 16, 2019 3:32 pm

Hey Frizzel,

die WB von der FiA abgesicherten Hausverteilung abgehend, ist immer nicht so eine gute Idee. Das weißt Du sicher schon.
Dort könnte nur eine spezielle, elektronische RCD-Absicherung, wie in den zukünftigen Fertig-WB von snaptec helfen, weil die bei 6mA DC unterbricht und den Haus FiA nicht erblinden lässt. Aber dieses Bauteil ist leider herstellerseitig an Geräte gebunden und darf nicht einzeln veräußert werden.
Alternativ wäre sonst wohl nur der sauteure Doepke FiA-EV geeignet.

Aber bei i3 60Ah 1p würde ich mir keinen Kopf machen. Erst wenn 3p ansteht oder Zoes zu Gast sind, sollte man den WB-Abzweig separieren. Dann an diesem Abgang snaptec's sehr günstigen FiB eingebaut und der WB-Bereich ist DC/AC abgesichert.
Ich würde mich immer etwas unwohl fühlen, wenn der wichtige AC Haus-FiA durch andere Fi's beeinflusst werden könnte. Daher bei Anpassungen immer die Stromzweige separieren.

VG aiole

Antworten