interner FI?

Jarry
Beiträge: 39
Registriert: Sa Nov 10, 2018 6:59 am

Re: interner FI?

Beitrag von Jarry » Mi Mai 15, 2019 7:07 pm

winnitouch hat geschrieben:
Mi Mai 15, 2019 7:03 pm
Hi Jarry,

danke für Deine Erklärungen. Ich denke, in meinem Fall ist das somit kein Problem mit dem DC Fehlerstrom. An dem FI hängt ausschliesslich diese eine, frisch eingezogene Leitung und CEE Dose, an welche ausschliesslich die openwb angeschlossen sein wird.
Somit - wenn die Zoe mal einen Fehlerstrom generiert und meinen FI blind macht, hab ich keine Möglichkeit, irgendwo an eine Phase zu kommen (ich müsste grad mit nem Seitenschneider die Leitung durchtrennen)….

Aber dieses "blind machen" ist ein temporärer Zustand des FI, welcher sich selbstständig wieder auflöst, oder ist der FI dann dauerhaft hinüber?

Gruss
Nein hinüber nicht
Aber tu dir den Gefallen und drücke hin und wieder die testtaste. Sollte er dann nicht auslösen, ist die Spüle darin in die Sättigung gegangen. Dann hilft normalerweise ausschalten und wieder einschalten. Danach sollte auch die Test Taste wieder gehen.
Aber ich muss dir natürlich empfehlen, die DC Fehlerstromerkennung nachzurüsten....

:)

winnitouch
Beiträge: 59
Registriert: So Apr 28, 2019 8:23 pm

Re: interner FI?

Beitrag von winnitouch » Mi Mai 15, 2019 7:33 pm

Alles klar, danke. Werde das natürlich nachrüsten ;)

winnitouch
Beiträge: 59
Registriert: So Apr 28, 2019 8:23 pm

Re: interner FI?

Beitrag von winnitouch » Mi Jul 03, 2019 7:48 pm

ok, es kam wie es kommen musste....und deshalb muss ich diesen Thread nochmal wiederbeleben.
Auf der Terrasse neben meinem Carport soll nun ein Whirlpool installiert werden....dieser benötigt einen 400V/16A Anschluss, also genau gleich wie ich für die Ladestation hab legen lassen. Da das Kabel damals gerade noch so in die Rohre einzubringen war, kann ich nun leider kein separates Kabel ziehen lassen. Ich muss also die Leitung von der Ladestation anzapfen (lassen). Whirlpool und Ladestation werden natürlich so konfiguriert, dass sie nicht gleichzeitig Gas geben, sonst würde der Leitungsschutzschalter fliegen...

ABER....jetzt kommt das grosse ABER. Nun hatten wir es ja von DC Fehlerströmen und blinden Typ A FIs. Ich möchte ja nun nicht im Whirlpool sitzen bei einem blinden Typ A FI und dann hat das Ding irgend einen technischen Defekt. Daher meine Frage, was ist nun sinnvoller:

1. Typ A FI im Verteilerkasten austauschen durch einen Typ B?
2. Typ A FI im Verteilerkasten belassen und Typ B FI in openWB-Box nachrüsten? (geht das überhaupt?)

Was ist eigentlich, wenn ein DC Fehlerstrom erkannt wird? Fliegt dann der Typ B FI oder ist er gegen den DC Fehlerstrom einfach nur "immun" (wird also nicht blind so wie der Typ A)? Wenn der FI fliegt, wird das noch spannend...weil dann merk ich am morgen, dass meine Zoe nicht geladen wurde und wer weis, wie ich dann zur Arbeit fahre ;) Aber gut, das ist ein anderes Thema...

winnitouch
Beiträge: 59
Registriert: So Apr 28, 2019 8:23 pm

Re: interner FI?

Beitrag von winnitouch » Mo Jul 08, 2019 12:30 pm

kann mir niemand weiterhelfen?

aiole
Beiträge: 346
Registriert: Mo Okt 08, 2018 4:51 pm

Re: interner FI?

Beitrag von aiole » Mo Jul 08, 2019 1:23 pm

Hier geht's um Sicherheit - Whirpool/Lebensgefahr.
Da wird wohl niemand Empfehlungen geben, denn so etwas muss ein Elektriker vor Ort mit allen Randbedingungen zweifelsfrei beurteilen.
VG aiole

Jarry
Beiträge: 39
Registriert: Sa Nov 10, 2018 6:59 am

Re: interner FI?

Beitrag von Jarry » Mo Jul 08, 2019 4:15 pm

Naja empfehlungen geben kann man schon, aber die sieht dann so aus:
eigene Zuleitung mit eigenem FI in der Verteilung.
Alles andere ist gefrickel. und selbst diese Empfehlung sollte ein Elektriker vor-Ort nochmal bestätigen.
also ohne Gewähr :)

winnitouch
Beiträge: 59
Registriert: So Apr 28, 2019 8:23 pm

Re: interner FI?

Beitrag von winnitouch » Di Jul 09, 2019 8:23 pm

Wie gesagt, geht eine eigene Zuleitung leider nicht, da die Rohre voll sind.
Natürlich wird sich das ein Elektriker anschauen, aber ich wollte es halt schon mal vorab klären...weil wir ja genau das Thema bzgl. Typ B-FI hatten.

Im Grunde ist ja einfach nur wichtig, dass der FI, an dem dann Whirlpool UND Ladestation hängen werden, nicht blind werden kann. Hierfür gibt's aus meiner Sicht zwei Optionen, wie ich ja geschrieben hatte. Entweder ich tausch den FI aus oder ich bau in die openWB eine DC Fehlerstromerkennung ein.

Würde das denn überhaupt gehen? Wenn das nachträglich eh nicht mehr geht, dann bleibt mir ja nur die Option, den FI im Verteilerkasten zu wechseln....

Gruss

Antworten