Http Smarthome 2.0 Überschussregelung

Fragen / Anforderungen an die Regelungslogik
Antworten
pascal
Beiträge: 1
Registriert: Mi Mär 30, 2022 2:43 pm

Http Smarthome 2.0 Überschussregelung

Beitrag von pascal »

Hallo zusammen,

Ich bin mir nicht sicher ob das hier die richtige Kategorie ist oder ob Heizstab besser wäre.. aber es geht ja eher um ein "regelungsproblem"

ich versuche gerade über das HTTP modul eine "echte" Regelung eines Heizstabes zu implementieren ( nicht nur an/aus sondern geregelt alla ohmpilot )

Die Regelung als solches funktioniert auch und nimmt gerade über ein Webinterface ihren sollwert entgegen.
Ich dachte ich könne das so direkt in openWB einbinden aber:

Mir ist jetzt aufgefallen, das ja in der "<openwb-ueberschuss>" variable der tatsächliche einspeisewert übermittelt wird und nicht der für das Smarthome-Gerät "zur verfügung stehende" überschuss. Dieser wert bringt zur Regelung nicht wirklich viel, da ja der Heizstab, wenn er denn an ist auch in diesen Wert eingeht. Das führt dazu, dass die regelung quasi "taktet" und immer Hoch und Runterregelt.
Screenshot 2022-03-30 at 16-05-52 openWB.png
Was ich eigentlich brauche ist ein "Sollwert" für den Heizstab, der den PV-überschuss (ohne heizstab) beschreibt.

Ich habe auch schon versucht diesen in der Regelung zu errechnen indem ich den aktuellen Wert des Heizstabes und den Überschuss verrechne (sollwert = aktuelle_leistung + überschuss). Leider dies auch mit mäßigem Erfolg, da scheinbar die Regelung , bzw das messen des Überschusses nicht mit dem selben "Takt" erfolgt was dazu führt, das z.b. ein 2. mal 2kW überschuss gemeldet werden obwohl der Heizstabl schon auf 2kW steht.
In der Addition spielt der dann mit 4kW und es wird das nächste mal wieder abgezogen.. also wieder ein schwingen.

Gibt es hierzu ideen?
Eine Überlegung wäre noch im watt.py eine "low-pass" filterung des sollwertes zu machen, dass er sich nur langsam anpassen kann:

sollwert = aktuelle_leistung_aus_ramdisk + überschuss
sollwert = letzer_sollwert_aus_ramdisk + ((sollwert - letzer_sollwert_aus_ramdisk) / filterkonstante)

Oder gibt es noch einen größeren Denkfehler
Oder gibt es ggf noch andere Werte in der Ramdisk, die für diese Berechnung hilfreich sein könnten?

Mit besten Grüßen
Pascal
Gero
Beiträge: 1162
Registriert: Sa Feb 20, 2021 9:55 am

Re: Http Smarthome 2.0 Überschussregelung

Beitrag von Gero »

Die Regelung klappert alle Geräte der Reihe nach im OpenWB-Takt (10s) durch und schaltet nach den jeweiligen Bedingungen ein oder aus. Der Algorithmus stellt am Anfang des Sxhleifendurchlaufs den Überschss fest und rechnet den nicht nach aktueller Leistungsaufnahme dea jewiligen Geräts weiter. Das ist ganz gut für Geräte, die keinen konstanten Strom beziehen. (Kaffeemaschine, Heizlüfter, Wäsxhetrockner…)

Der Trick liegt nun darin, pro Schleifendurchlauf nur ein Gerät anzuschalten. Das geht am besten mit der Einsxhaltverzögerung. Wenn nun alle Geräte an sind, ist der Überschuss auch das, was eingeapeist wird. Wenn ein Gerät wegen irgendwas gerade keinen Strom verbraucht, dann passt das auch.
openWB-series2, openWB-Buchse, S10pro+19.5kWh, 30kWp Ost-Süd, Model 3 und Ion
okaegi
Beiträge: 1751
Registriert: Fr Mär 08, 2019 1:57 pm

Re: Http Smarthome 2.0 Überschussregelung

Beitrag von okaegi »

pascal hat geschrieben: Mi Mär 30, 2022 3:12 pm
Gibt es hierzu ideen?
Eine Überlegung wäre noch im watt.py eine "low-pass" filterung des sollwertes zu machen, dass er sich nur langsam anpassen kann:

sollwert = aktuelle_leistung_aus_ramdisk + überschuss
sollwert = letzer_sollwert_aus_ramdisk + ((sollwert - letzer_sollwert_aus_ramdisk) / filterkonstante)

Oder gibt es noch einen größeren Denkfehler
Oder gibt es ggf noch andere Werte in der Ramdisk, die für diese Berechnung hilfreich sein könnten?

Mit besten Grüßen
Pascal
8-Tung da könnte folgendes sein:
Will dein Heizstab nur den zusätzlichen Überschuss oder die neue Sollvorgabe ?
Das ist ein wesentlicher Unterschied. Zum teil musst du den zu senden Wert ggf multiplizieren mit einem herstellerspezifischen Faktor. Du kannst zum testen deinen errechneten Wert mit 0.8 multiplizieren und schauen was passiert.
Neue Sollvorgabe = aktuelle Leistungsaufnahme Heizstab + Überschuss
Weiter Möglichkeit (Erfahrung aus Elwa und Acthor):
A) counter einbauen (schau bei Elwa watt.py), so das nur beim 20 / 30 /,., Durchlauf eine neue Vorgabe geschickt wird. Auch wieder vom Empfänger abhängig wie schnell der regelt..
B) Anstieg der Veränderung begrenzen.
Wenn neuer Soll > alter Soll
Ganz neuer Soll = alter Soll + Max(Neuer Soll - alter Soll,1000)
Gruss Oliver
Entwickler- openWB (ehrenamtlich) / Feedback zu Funktionen immer erwünscht..
Smarthomeprobleme siehe hier: viewtopic.php?f=14&t=5923
Antworten