Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Nein
87
74%
Ja, die Web Hooks gibt es noch nicht in SH 2.0
15
13%
Ja, für "Externe Geräte" und/oder "Verbraucher"
12
10%
Ja, alle Möglichkeiten werden genutzt
3
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 117

derNeueDet
Beiträge: 3158
Registriert: Mi Nov 11, 2020 7:16 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von derNeueDet »

Wenn du nur Messen willst, wähle kein Gerät und dann separate Leistungsmessung für das Gerät. Da kannst du dann den SDM über IP, Port und Unit-id eintragen.
10kWp PV mit SMA Tripower 10000TL-10. OpenWB Standard+. EVU/PV über Volkszähler in den JSON Modulen. BEV Mercedes EQA 250
AlSi_8480
Beiträge: 260
Registriert: Mo Feb 22, 2021 2:58 pm
Wohnort: Backnang

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von AlSi_8480 »

Also war ich doch zu blöd :D

Ja, läuft - danke !

29,45 kWp PV an 2x Fronius Symo 15.0-3-M mit Fronius Smartmeter
25.000km/Jahr elektrisch mit Smart ED3 & Octavia RS iV
- oWB series2 custom & oWB Eigenbau
- 2x go-e V2
derNeueDet
Beiträge: 3158
Registriert: Mi Nov 11, 2020 7:16 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von derNeueDet »

👍🏻
10kWp PV mit SMA Tripower 10000TL-10. OpenWB Standard+. EVU/PV über Volkszähler in den JSON Modulen. BEV Mercedes EQA 250
Ric_hard
Beiträge: 8
Registriert: Sa Nov 28, 2020 5:26 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von Ric_hard »

Hallo miteinander.

das kann ich gerne beantworten:
HSC hat geschrieben: Mi Aug 31, 2022 12:09 pm Vlt. können ja die SH- alt- Nutzer auch mal mitteilen, warum sie speziell das alte Modul verwenden wollen oder müssen.
Es wäre ggf. hilfreich für künftige Entwicklerentscheidungen.
VG
Ich nutze die "alte' Smart Home Steuerung, da sie über das Interface exakt das macht was ich brauche: in Abhängigkeit von der aktuellen PV-Leistung steuere ich die Pumpendrehzahl über URL-Befehle, z.B.:
http://192.168.178.5/SetState.pl?R6=1&RT1=0
Für versch. Pumpenleistungen habe ich jeweils Einschalt- und Ausschaltschwellen definiert und die jeweiligen URLs angegeben. Dies funktioniert perfekt und die Pumpe ist auch nur extern über URL-Befehle steuerbar.
Ich weiß nicht, wie das mit SmartHome 2.0 in der gleichen Form gehen soll.
Viele Grüße
ph_wallbox
Beiträge: 16
Registriert: Mo Sep 20, 2021 6:02 am

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von ph_wallbox »

Bei mir exakt das gleche.

Ich steuere einen Heizstab über einen Webhook. Dort kann ich per http Befehl exakt steuern wann der angehen soll, wie lange der anbleibt und auch wieder ausschalten. Das ist super einfach und meines Wissens nach nur über den Webhook möglich!!!
Gero
Beiträge: 1162
Registriert: Sa Feb 20, 2021 9:55 am

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von Gero »

Ric_hard hat geschrieben: Di Sep 13, 2022 10:25 am Für versch. Pumpenleistungen habe ich jeweils Einschalt- und Ausschaltschwellen definiert und die jeweiligen URLs angegeben. Dies funktioniert perfekt und die Pumpe ist auch nur extern über URL-Befehle steuerbar.
Ich weiß nicht, wie das mit SmartHome 2.0 in der gleichen Form gehen soll.
ph_wallbox hat geschrieben: Mo Sep 19, 2022 8:22 am Dort kann ich per http Befehl exakt steuern wann der angehen soll, wie lange der anbleibt und auch wieder ausschalten. Das ist super einfach und meines Wissens nach nur über den Webhook möglich!!!
Das neue smarthome kennt ja auch ein generisches http-Gerät. Dem wird zusätzlich noch der aktuell zu verbratende Überschuss mitgegeben:
In der URL kann ein Parameter angegeben werden, der den aktuellen Überschuss an das Gerät übermittelt. Hierzu ist folgender Platzhalter in der URL zu verwenden (inklusive der spitzen Klammern):
<openwb-ueberschuss>
Ein- und Ausschalt-URLs gibt's ebenso im smarthome2.0. Und noch einen ganzen Rattenschwanz mehr an Optionen.

Nachdem ich es nun geschafft habe, im nodeRED einen vom CMI der TA auslesbaren modbus-server zum laufen zu bringen, werde ich meinen Heizstab auch mit dem http-Gerät ansteuern. Wenn es denn fertig ist, mache ich mal einen Post in der Wissenssammlung dazu.
openWB-series2, openWB-Buchse, S10pro+19.5kWh, 30kWp Ost-Süd, Model 3 und Ion
ChristianK
Beiträge: 2
Registriert: Di Nov 03, 2020 9:58 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von ChristianK »

Hallo, ich nutze die alte Smart Home Fuktion noch zur Anzeige der Verbrauchsdaten meiner Wärmepumpe. Die Leistung messe ich mit einem SDM120 der an dem USB-RS485 Wandler der WB hängt. Das SmartHome 2 hat lediglich die Funktion über Ethernet Wndler den ich nicht besitze. Würde SH2 auch USB wandler unterstützen würde ich sofort wechseln.
Danke für eure Arbeit, tolle Sache!
Grüße Christian

Die Source des Wandlers ist /dev/ttyUSB0 Modbus ID 120
Ric_hard
Beiträge: 8
Registriert: Sa Nov 28, 2020 5:26 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von Ric_hard »

Gero hat geschrieben: Mo Sep 19, 2022 8:36 am Das neue smarthome kennt ja auch ein generisches http-Gerät. Dem wird zusätzlich noch der aktuell zu verbratende Überschuss mitgegeben
Danke - zwischen den ganzen Hersteller-Namen im drop-down-Menü hatte ich das "http" bisher gar nicht wahrgenommen. Ich probiere das jetzt mal aus.
Ric_hard
Beiträge: 8
Registriert: Sa Nov 28, 2020 5:26 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von Ric_hard »

LutzB hat geschrieben: Mi Aug 31, 2022 8:20 am Nutzt ihr noch Teile des alten SH? Abgesehen von den "Web Hooks" kann inzwischen alles durch SH 2.0 abgedeckt werden. Können die "Externen Geräte" und "Verbraucher" schon aussortiert werden?
So, ich habe jetzt auf die http-Steuerung des SH 2.0 umgestellt. Die Steuerung funktioniert, allerdings sorgt die Verbrauchsannahme von 100W bei eingeschalteten Geräten (ich nutze "dummyurl1.php") dafür, dass der Hausverbrauch ab Nutzung der Funktion anders berechnet wird, nämlich:

Hausverbrauch = Gesamtverbrauch - Verbrauch Smarthome-Geräte

Im Falle von tatsächlichen Verbrauchswerten der Smarthome-Geräte ist das gut, und man könnte zum 1.1. gut umstellen, damit die Jahreswerte logisch passen.
Aber wenn die Geräte keine Leistungsmessung haben, ist es blöd, dass konstant 100 W angenommen wird (durch Verwendung von "dummyurl1.php"). Ich kann auch nicht einfach nen Shelly kaufen, da a) bei der Pumpe kein WLAN ist und b) die Pumpe über versch. http-Befehle in versch. Leistungsstufen läuft.
Und "dummyurl0.php" bei der Leistung verwenden, damit der Hausverbrauch nicht verfälscht wird, ist leider auch keine Option, weil dann die ganze Steuerung gar nicht funktioniert.

Meine Bitte deshalb: führt bitte bis 31.12. einen Multiplikator ein, mit welchem die "100 W" aus dem php-script Multipliziert werden (z.B. 0,8 für 80 W oder 3,4 für 340 W). Damit kann man bei Geräten mit bekannter / konstanter Leistungsaufnahme die SH 2.0 Visualisierung nutzen.

Vielen Dank vorab!
Ric_hard
Beiträge: 8
Registriert: Sa Nov 28, 2020 5:26 pm

Re: Nutzt ihr noch das "alte" Smart Home (nicht 2.0)?

Beitrag von Ric_hard »

Weitere Erfahrung mit http in SH 2.0:

Bei Gerät 1 sollte die Leistung 100 W betragen, wenn es an ist:
Screenshot_20221003_101107.jpg
Bei Gerät 2 sollte die Leistung dagegen immer 0 sein:
Screenshot_20221003_100949.jpg
Trotzdem wird für beide Geräte 100 W angezeigt und vom Hausverbrauch abgezogen:
Screenshot_20221003_101805.jpg
Und die Verbrauchswerte im rechten Graph für beide SH-Geräte sind nicht die heutigen Tageswerte, sondern die vom Vortag. Am Vortag fehlen dagegen Hausverbrauch und weitere Verbräuche komplett:
Screenshot_20221003_101834.jpg
Vermutliche Ursache: ich musste die openWB am Vortag einmal neu starten, nachdem die SH-Steuerung sich offensichtlich aufgehängt hatte: Es wurden abends keine Geräte abgeschaltet, manuelles Ausschalten der Geräte über die Schaltflächen unten im Theme ging nicht und die Einstellungsseite "SH 2.0" wurde nicht mehr geladen. Nach dem Reboot waren die Tageswerte falsch.

Das manuelle Schalten (im Modus "manuell") über das Theme funktioniert übrigens auch heute nicht (und ich habe auch keine Mindesteinschaltzeit eingestellt).

Fazit meines Tests: ich gehe vorerst wieder zurück auf die alte Smart Home Steuerung, bis die Fehler in der Smart Home 2.0 Steuerung behoben sind und es sinnvoll funktioniert.
Antworten