openWB


Die modulare Open Source Wallbox Lösung


openWB ist eine intelligente Ladestation für bis zu drei Elektroautos mit last- oder solarabhängiger Regelung. Die Ladeleistung lässt sich nach aktueller Photovoltaik-Leistung, verfügbarer Gesamtleistung am Hausanschluss, Uhrzeit, Akkustand und vielen weiteren Faktoren automatisch steuern. Einstellung und Auswertungen erfolgen über eine Webseite.
Sollte etwas unklar sein oder benötigen sie eine individuelle Lösung zögern sie nicht uns zu kontaktieren.

Übersicht der Features:
    Alle Features sind Softwarebasiert und in OpenWB integriert.
    Keine extra Kosten in Form von Lizenzen oder dergleichen
    Manche Features erfordern bestimmte Module zur korrekten Funktion (siehe *)
  • Bis zu 3 Ladepunkte möglich
  • Ladelog
    • geladene Reichweite
    • geladene kWh
    • durchschnittliche Ladeleistung
    • Ladedauer
    • Ladepunkt
  • Logging
    • Live Graph auf der Hauptseite
    • Live Graph der letzten 6 Stunden
    • Tageübersicht von EV, PV *2, Bezug/Einspeisung *5, SoC *1
    • Monatsübersicht von EV, PV *2, Bezug/Einspeisung *5, SoC *1
  • Die Bedienung und Einstellung findet komplett über ein Webinterface (Smartphone kompatibel) statt.
  • Lastmanagement am Hausanschluss*7
  • Lastmanagement zwischen 2 Ladepunkten
  • PV geführte Ladung*2
  • kWh basierte Ladung
  • SoC basierte Ladung*1
  • Lademodi
    • Sofort Laden
      • Stromstärke einstellbar je Ladepunkt
      • Lademenge einstellbar je Ladepunkt
      • SoC einstellbar je Ladepunkt *1
      • Lastmanagement bei 2 genutzten Ladepunkten *4
      • Hausanschlussüberwachung (EVU Lastmanagement) *5,7
    • Min + PV
      • Lädt immer mit Mindeststromstärke x A(einstellbar) + PV Überschuss *2
    • Nur PV
      • auf die eigenen Bedürfnisse und die PV Größe konfigurierbar
      • Lädt mit vorhandenem PV Überschuss *2
      • Stellt eine Mindestladung in % SoC sicher auch wenn kein Überschussvorhanden ist *1
      • Lädt nur bis maximal, z.B. 90%, x % SoC, auch wenn noch PV Überschuss vorhanden ist *1
      • berücksichtigt einen vorhanden Speicher um diesen nicht zu entladen *3
    • Nachtladen
      • Lädt nachts in der Zeit von x bis x mit x A
      • Lädt nachts in der Zeit von x bis x bis SoC x%*1
  • Module
    • Ladepunktanbindung (je Ladepunkt)
      • EVSE Anbindung
        • Simple EVSE WB per DAC
        • Simple EVSE DIN per Modbus
        • Simple EVSE Wifi
        • Go-e Charger
      • Ladeleistungszähler Anbindung
        • SDM 120 Modbus Meter
        • SDM 630 Modbus Meter
        • MPM3PM Modbus Meter
        • SMA Energy Meter
        • Simple EVSE Wifi
        • Go-e Charger
      • SoC Module
        • HTTP
        • Json API
        • BMW i3
        • Tesla
        • Renault (Zoe)
        • Nissan (Leaf)
        • EVNotify
        • VW e-Golf
    • Strombezugsmessmodule (EVU-Übergabepunkt)
      • OpenWB EVU Kit
      • VZLogger
      • SDM 630 Modbus Meter
      • HTTP
      • Json API
      • MPM3PM Modbus Meter
      • SMA Energy Meter
      • SMA Home Manager
      • Fronius Wechselrichter mit Energy Meter
      • Fronius Wechselrichter mit S0-Meter Meter
      • SolarLog
      • SolarEdge
      • Smarme
      • E3DC (Speicher)
      • SMA Sunny Boy Storage (Speicher)
    • PV Module
      • HTTPi API
      • Json API
      • Fronius Wechselrichter
      • VZLogger
      • SDM 630 Modbus Meter
      • MPM3PM Modbus Meter
      • SMA Energy Meter
      • Kostal Piko
      • SolarEdge
      • SmartMe
      • SMA TriPower 9000
    • Speicher Modul
      • HTTP
      • MPM3PM
      • ByD HV
      • Fronius
      • E3DC
      • SMA SBS2.5 Speicher
Je nach Modul ist die Einrichtung unterschiedlich. Handelt es sich bei dem Modul um eine Netzwerkschnittstelle reicht meist die Angabe einer IP Adresse aus.
Handelt es sich um ein Modbus Meter ist ggf. eine extra Verkabelung notwendig.
Sämtliche SoC Module benötigen nur entsprechende Zugangsdaten. Ein SMA Energy Meter kann per Netzwerk abgefragt werden (keine Verkabelung nötig), wo hingegen ein SDM Modbus Meter verkabelt werden muss.
Sollte etwas unklar sein bitte vorab anfragen. Wir helfen und beraten gerne.

*1 SoC Modul erforderlich
*2 PV Modul erforderlich
*3 Speichermodul erfordert die Lade-/Entladeleistung in Watt
*4 wird genutzt wenn die Garage z.B. mit 32A / 22kW angebunden ist aber 2 Ladepunkte hat
*5 erfordert EVU Modul am Hausanschlusspunkt
*6 Lieferzeit ca. 2 Wochen
*7 erfordert EVU Modul welches die Ampere je Phase am Hausanschluss zur Verfügung stellt

Für jedermann gibt es die OpenWB fertig aufgebaut im Shop bestellbar.
Sie benötigen nur eine 32A Steckdose.
HIER gibt es die direkt einsatzbare OpenWB


Für erfahrene Nutzer & Elektriker stehen diverse Bausätze mit allen nötigen Komponenten (Hardware und Software) für diese Grundfunktionen zur Verfügung:



Erfahrene Bastler können das System mit preisgünstiger Standard-Hardware und der für private Nutzung kostenlosen Open-Source-Software selbst zusammenstellen. Eine Aufzählung der benötigten Komponenten, Schaltpläne, Links zur Software openWB und eine Installationsanleitung gibt es HIER.
Bitte beachten: Elektro-Arbeiten dürfen nur von einer qualifizierten Fachkraft vorgenommen werden.

  • ein Elektroauto mit bis zu 7,4 kW bzw. 22 kW aufladen und die Leistung dabei automatisch so regeln, dass ein einstellbarer Wert für den Gesamtverbrauch des Haushalts nicht überschritten wird – verhindert Überbelastung des Haus-Anschlusses.

  • falls eine Photovoltaik-Anlage vorhanden ist, die Ladeleistung abhängig von der aktuellen Erzeugung der Anlage steuern; der Verbrauch im restlichen Haushalt kann beispielsweise so berücksichtigt werden, dass die Ladung ausschließlich mit Photovoltaik-Strom erfolgt.

  • umfangreiche Einstellungen und Auswertungen über grafische Web-Oberfläche – z.B. Laden nach Uhrzeit, Beenden nach vorgegebener Strommenge, Beenden bei vorgegebenem Akkustand (bei manchen Autos), Aufzeichnen von Ladevorgängen, Statistiken.

Das Starter-Paket besteht aus:

  • Steuercomputer (Raspberry Pi 3) mit passenden Schnittstellen/Erweiterungen und vorinstalliertem Betriebssystem und openWB-Software, Netzteil und Plastikgehäuse

  • Regelbare Lade-Elektronik Wallbox EVSE

  • Stromzähler zur Messung der Ladeleistung und Weitergabe an Steuercomputer

  • elektromechanischer Schalter (Schütz) für Ein/Ausschalten der EVSE-Wallbox

  • Typ 2 Ladekabel in gewünschter Länge

  • Typ 2 Stecker

  • Kleinteile (Datenkabel, Widerstände)


Zusätzlich wird je nach Installation ein Stromzähler zur Messung von Strombezug/-lieferung am Hausanschluss benötigt, wenn noch nicht vorhanden. Es werden viele Typen unterstützt, bitte nachfragen.

Das Starter-Paket kann im Shop bestellt werden.

Jeder erfahrene Elektriker sollte in der Lage sein, den Elektro-Teil mit dem hier bereitgestellten Schaltplan zusammenzubauen und zu installieren.
Für Konfiguration und Einstellung des Steuercomputers gibt es die weitgehend selbsterklärende Web-Oberfläche/App mit Hilfetexten. Linux-Kenntnisse sind für den Bausatz nicht erforderlich. Die Konfiguration findet rein über das Webinterface statt, da der Steuercomputer bereits vorinstalliert ist.






Installationsanleitung


Kontakt


Bei technischen Problemen, Verständnisfragen oder Bugs bitte im Forum posten oder eine Email an info@openwb.de!
OpenWB steht frei zur Verfügung (GPLv3). Unterstüztung ist gerne gesehen!
Spenden bitte per Paypal an info@snaptec.org. Danke!

Häufig gestellte Fragen


Unterschied PV Modul & EVU Modul


Wenn nur ein PV Modul genutzt wird, wird für den Hausverbrauch ein (einstellbarer) Wert angenommen. Zum Beispiel 400 Watt.
Diese 400 Watt werden vom PV Ertrag abgezogen.
Das Ergebnis ist der Überschuss der zum Laden verwendet wird.

Bei Nutzung eines EVU Modul wird direkt vor dem Zähler der effektive Hausverbrauch gemessen.
Anhand des Überschusses wird die zur Verfügung stehende Ladeleistung exakt ermittelt.

Wenn ein EVU Modul zur Verfügung steht, ist das PV Modul für die Regelung obligatorisch. Es dient rein dem angezeigten Wert und dem Logging

Nur PV Modul ist als 80% Lösung zu sehen und meist sehr einfach zu implementieren.
EVU Modul ist die 100% Lösung für eine exakte Regelung und extra Features (Lastmanagement).

Webinterface


Simples Webinterface, iOS/Android optimiert

Schließen

PV Ladung


Nur PV Ladung. Die Regelung hat eine gewisse Hysterese um je nach Fahrzeug ein aufschaukeln der Ladeleistung zu verhindern. Dies ist selbst einstellbar. Ebenso werden hierdurch kleine Wolken oder das einschalten eines Wasserkochers abgedämpft. Um 11:40 wurde das Auto umgeparkt an die zweite openWB. 12:40 wurde eine Waschmaschine gestartet. 15:30 Der Backofen.

Schließen

Schaltung eine OpenWB mit DAC und Http Zählern


Das Schaubild zeigt eine 3phasige openWB. Der EVU Wert wird hier per HTTP (z.B. VZlogger) abgefragt.
Die PV Werte werden ebenfalls per HTTP Modul abgefragt. Das hier gezeigte Schaubild ergibt eine voll funktionsfähige openWB mit allen Features. Bei Bedarf kann diese um Slaves zwecks Lastmanagement erweitert werden.

Schließen

Logging


Die Logfunktion ist für Privatleute kostenfrei. Dies liegt an der genutzten Highchart JS Library. Das Logging basiert auf metern.org, mit dem Vorteil das es vorkonfiguriert nachinstalliert werden kann. Hier lassen sich neben Tagesverbräuchen auch Graphen über die letzten Monate sowie allgemeines Nutzungsverhalten von Bezug / PV / EV sowie Einspeisung veranschaulichen. Für vollständiges Logging müssen für jeden Bereich Module in der openWB konfiguriert sein.

Schließen

Schaltung eine OpenWB mit DAC & Modbus Zähler


Das Schaubild zeigt eine 3phasige openWB. Der EVU Wert wird hier per SDM Modbus Zähler und Lan/Modbus Konverter abgefragt. Die PV Werte werden ebenfalls per SDM Modbus Modul abgefragt. Statt des LAN/Modbus Konverter kann auch direkt an den USB/RS485 Adapter verkabelt werden (je nach Entfernung). Das hier gezeigte Schaubild ergibt eine voll funktionsfähige openWB mit allen Features. Bei Bedarf kann diese um Slaves zwecks Lastmanagement erweitert werden.

Schließen

Project Name


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Mollitia neque assumenda ipsam nihil, molestias magnam, recusandae quos quis inventore quisquam velit asperiores, vitae? Reprehenderit soluta, eos quod consequuntur itaque. Nam.

Close Project